Klarna Datenschutz

Klarnas Datenschutzinformation

Für Klarna ist Ihre Privatsphäre von Bedeutung. Daher erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten stets verantwortungsbewusst und mit Rücksicht auf Ihre Privatsphäre. Diese Datenschutzinformation erläutert, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet und genutzt werden, wenn Sie Klarnas Dienstleistungen (“Dienste”) nutzen und wie Sie Klarna-Kunde werden-beispielsweise wenn Sie mit einer unserer Zahlungsmöglichkeiten bezahlen, unsere Web- und Mobilapplikation (die “Klarna-App”) nutzen oder wie wir Ihre Informationen in einem Händlercheckout vorausfüllen. Unsere Datenschutzinformation informiert Sie ebenso über Ihre Rechte im Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten und wie Sie diese ausüben können.

Da unsere Datenschutzerklärung die Verarbeitung personenbezogener Daten in all unseren Diensten erklärt, ist es wichtig, dass Sie diese vor der Nutzung unserer Dienste lesen.

“Wir”, “unser” oder “uns” meint die Klarna Bank AB (publ)  eine Gesellschaft schwedischen Rechts, registriert im schwedischen Unternehmensregister unter der Nummer 556737-0431 mit Hauptgeschäftssitz Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden. Wir sind die verantwortliche Stelle gemäß des europäischen Datenschutzrechts bezüglich der personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhalten oder die wir auf andere Weise erheben und wir sind verantwortlich dafür, dass Ihre Daten nur in Übereinstimmung mit geltenden Datenschutzgesetzen genutzt werden.

1. Andere Datenschutzinformationen von Klarna

Der Dienst “Klarna-Ident” hat eine separate Datenschutzinformation, die wir Ihnen anzeigen, wenn Sie diesen Dienst verwenden und die in diesem Fall ausschließlich Anwendung findet.Weiterhin können andere  Datenschutzinformationen für bestimmte Kampagnen oder Angebote gelten, die nur vorübergehend verfügbar sind.Außerdem gilt für den Fall, dass Sie Klarna-Mitarbeiter, Bewerber oder Mitarbeiter eines Klarna-Vertragshändlers sind, eine separate Datenschutzinformation.Kontaktieren Sie uns unter den unten angegebenen Kontaktinformationen, wenn Sie eine Kopie einer dieser  separaten Datenschutzinformationen erhalten möchten.

2. Welche personenbezogenen Daten verwenden wir?

Daten, die Sie uns mitteilen. Sie teilen uns Ihre personenbezogenen Daten direkt oder indirekt auf vielfältige Weise mit, beispielsweise wenn Sie eine Bestellung auf der Webseite eines Händlers aufgeben, eine der Klarna Zahlungsmöglichkeiten wählen, uns kontaktieren oder die Klarna-App nutzen. Seien Sie sich bewusst, dass Sie nur Ihre eigenen personenbezogenen Daten verwenden dürfen, wenn Sie unsere Dienste nutzen, damit diese Ihnen ordnungsgemäß zur Verfügung gestellt werden können.

Abhängig davon, welchen Dienst Sie nutzen, können wir folgende Daten von Ihnen erheben:

  • Adress-Daten und Kontaktinformationen. Name, Geburtsdatum, Titel, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer; Nationalität etc.

  • Zahlungsinformationen: Debit- und Kreditkartendaten (Kartennummer, Gültigkeitsdatum und CCV-Code), Rechnungsdaten, Kontonummer, etc.

  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten: Sie können sich entscheiden uns besondere Kategorien personenbezogener Daten freiwillig zur Verfügung zu stellen. Diese sind gemäß EU-Verordnung 2016/679 (“DSGVO”) Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie Gesundheitsdaten, Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung. Zur Erbringung unserer Dienste benötigen wir diese Art von Daten niemals. Die Zurverfügungstellung dieser Daten erfolgt immer freiwillig und mittels ausdrücklicher Einwilligung Ihrerseits. Unter Punkt 5 erfahren Sie, wie Sie eine solche Einwilligung widerrufen können.

Sie können jederzeit Ihre Profilinformationen wie Kontakdaten und andere Einstellungen ändern. Die Änderungen können Sie entweder in der Klarna-App selbst vornehmen oder dafür unseren Kundenservice kontaktieren.

Daten, die wir von Ihnen erfassen. Durch die Nutzung unserer Dienstleistungen können wir - abhängig davon, welche(n) Dienst(e) Sie wählen - folgende Ihrer Daten entweder über uns oder über unsere Partner (zB Auskunfteien, Händler etc)  erheben:

  • Personenbezogene Daten und Kontaktinformationen. Name, Geburtsdatum, Titel, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer; etc.

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. Angaben über Produkte, die Sie bestellen, einschließlich der Paketsendungsnummer.

  • Finanzielle Informationen. Angaben über Ihr Einkommen, eventuelle Kreditverpflichtungen, negative Zahlungsanmerkungen über Zahlungsunfähig- oder Zahlungsunwilligkeit nach § 31 Abs. 2 BDSG, vorherige Zahlungshistorie und Kreditakzeptanz.

  • Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna. Informationen darüber, wie Sie unsere Dienstleistungen nutzen, einschließlich Informationen über frühere Verbindlichkeiten und frühere Tilgungen, weiterhin technische Daten über Seitenladezeiten, Downloadfehler, Eingangs- und Ausgangsseiten, sowie E-Mail-Empfangsbestätigungen, außerdem persönliche Präferenzen und Informationen über Ihre Kommunikation mit dem Klarna-Kundendienst, etc.

  • Aufgenommene Telefonate. Wir zeichnen Telefonate auf, wenn Sie unseren Kundendienst anrufen.

  • Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und dem Händler.Ihre Kontakte mit dem Online-Shop, bei dem Sie einkaufen, insbesondere Informationen darüber, ob die Waren zugestellt wurden und die Kategorie des Händlers.

  • Gerätebezogene Informationen. IP-Adresse, Spracheinstellungen, Browsereinstellungen, Zeitzoneneinstellungen, Betriebssystem und -plattform sowie Bildschirmauflösung. Unter Punkt 11 erfahren Sie mehr darüber, wie wir Informationen von Ihrem Gerät erheben oder Informationen auf Ihrem Gerät speichern.

  • Informationen von Sanktions- und PEP-Listen. Wir können Ihre Daten mit Sanktionslisten und mit Listen politisch exponierter Personen, sogenannten PEP-Listen, abgleichen. Diese Listen enthalten Informationen über Namen, Geburtsdaten, Geburtsort, Tätigkeiten und dem Grund der Listung,   

  • Social Media Profilinformationen. Wir können Daten von Ihren Social Media Profilen erheben, wenn Sie eine unserer geposteten Werbe- oder Veranstaltungsanzeigen auf einer Seite eines unserer Social Media Partner angeklickt haben. Wir erhalten dann Ihre Kontaktinformationen als Teil Ihres Nutzerprofils dieser Social Media Plattform (wie zB Name, E-Mail-Adresse,Telefonnummer und andere relevante Geschäftsinformationen, wie Name des Betriebs, Adresse und Ihr Geschäftszweig).  

3. Welche Ihrer Daten verarbeiten wir zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage?

Abhängig von den Diensten, die Sie nutzen, kann Klarna personenbezogene Daten für folgende Zwecke und basierend auf folgenden rechtlichen Grundlagen verarbeiten: Sie finden zusätzliche Informationen darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten in der Beschreibung unserer meistgenutzten Dienste unter Punkt 4.

Verarbeitung zum Zweck der Erbringung unserer Dienste

Zweck der Verarbeitung

Personenbezogene Daten

Rechtliche Grundlage(n) der Verarbeitung

Um die Kundenbeziehung mit Ihnen zu verwalten, zum Beispiel um Zahlungen auszuführen und unsere Verpflichtungen aus dem Kredit- oder dem Zahlungsdienstvertrag zwischen Ihnen und uns zu erfüllen.

Alle personenbezogenen Daten aus Punkt 2.

Vertragserfüllung

Zur Erstellung und Versendung von Informationen in einem elektronischen Format (keine Werbung)..

Alle personenbezogenen Daten aus Punkt 2.

Vertragserfüllung

Um zu prüfen, auf welchem Weg wir Sie am Besten kontaktieren können, um Sie über ausstehende Forderungen zu informieren.

Adress- und Kontaktinformationen, Finanzielle Informationen (soweit vorhanden) und Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.

Zur Durchführung  von Zufriedenheitsumfragen per  E-Mail, SMS, Telefon oder über ähnliche Kanäle betreffend unserer Dienste (zB nachdem Sie den Klarna-Kundendienst kontaktiert haben).

 

Sie können dieser Nutzung jederzeit widersprechen. Sie werden bei jeder Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer zu diesem Zweck über Ihr Widerspruchsrecht (opt out) informiert.

Adress- und Kontaktinformationen, Informationen über Waren/Dienstleistungen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna und Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und dem Händler.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.

 

Bei Anrufen, Ihre ausdrückliche Einwilligung.

Zur Durchführung von Risiko- und Betrugsprüfungen um basierend auf verfügbaren internen Informationen zu prüfen, welche Zahlarten Ihnen angeboten werden können.

Adress-und Kontaktinformationen, Informationen über Waren/Dienstleistungen, Finanzielle Informationen (soweit vorhanden), Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und dem Händler sowie  gerätebezogene Informationen.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.

Zur Kreditwürdigkeitsprüfung bevor ein Kredit gewährt werden kann (Mehr Informationen zu Klarnas Kredit-Diensten finden Sie unter Punkt 4 und zur Nutzung von Auskunfteien unter Punkt 7).

Adress- und Kontaktinformationen, Finanzielle Informationen (einschließlich der Daten, die uns von Auskunfteien übermittelt werden) und Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna.

Zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen. Bei Verbraucherkrediten sind wir zur Kreditwürdigkeitsprüfung verpflichtet. In allen anderen Fällen geschieht dies zur Vertragserfüllung.

Um IT-Attacken auf Klarnas Dienste zu verhindern (zB DDoS Attacken) als Teil unseres technischen Sicherheitskonzepts.

Adress- und Kontaktinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und dem Händler sowie gerätebezogene Informationen.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.

Um Sie als besonders schutzwürdigen Kunden zu behandeln.

Adress- und Kontaktinformationen und besondere Kategorien personenbezogener Daten.

Aufgrund Ihrer erteilten Einwilligung.

Um unsere Dienste zu verbessern, für Mitarbeitertraining und Qualitätsmanagement, sowie zur Dokumentation der Bearbeitung und der Entscheidung bei Anliegen unserer Kunden.  

Aufgezeichnete Telefonate.

Aufgrund Ihrer erteilten Einwilligung.

Für die Übermittlung Ihrer Daten an unsere Partner und andere Empfänger (Weitere Informationen darüber wie und an wen Ihre Daten übermittelt werden können, finden Sie unter Punkt 7).

Alle personenbezogenen Daten aus Punkt 2.

Das hängt von den Empfängern ab, weitere  Informationen finden Sie unter Punkt 7. Beispielsweise hat Klarna ein berechtigtes Interesse Leistungserbringer zu nutzen um seine Dienstleistungen zu erbringen oder unterliegt rechtlichen Verpflichtungen Daten an Behörden zu übermitteln. Datenübermittlungen zu anderen Zahlungsdienstleistern geschehen zur Vertragsdurchführung.

Um Risikoanalysen durchzuführen, zur Betrugsprävention und zum Risikomanagement (zB zur Verifikation Ihrer Identität und zu Überprüfungen mit Betrugspräventionspartnern oder ähnlichen Anbietern).

 

Sie finden unter Punkt 7 eine ausführlichere Beschreibung unserer Betrugspräventionspartner.

Alle personenbezogenen Daten aus Punkt 2.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten. Außerdem unterliegt Klarna rechtlichen Verpflichtungen die Identität seiner Kunden zu ermitteln.

Zur Forderungseinziehung, beispielsweise durch Verkauf von überfälligen Forderungen an Inkassopartner.

Adress- und Kontaktinformationen, Informationen über Waren/Dienstleistungen, Finanzielle Informationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna und Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und dem Händler.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.

 

Produktverbesserung und Forschung

 

Anonymisierung Ihrer personenbezogenen Daten zur Produktentwicklung und Analyse des Kundenverhaltens.

Alle personenbezogenen Daten aus Punkt 2.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.

Datenanalyse zur Produktverbesserung und Produkttests (zB zur Verbesserung von Risiko- und Betrugspräventionsprüfungen).

Alle personenbezogenen Daten aus Punkt 2.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.

Zu internen Recherche- und Forschungszwecken, sowie zur Bereitstellung von statistischen Informationen.

Alle personenbezogenen Daten aus Punkt 2.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.

Zu externen Recherche- und Forschungszwecken,  beispielsweise durch Universitäten oder vergleichbare Körperschaften.

Alle personenbezogenen Daten aus Punkt 2.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten und zu öffentlichen Forschungs- und Archivzwecken.

 

Compliance und um Klarna vor rechtlichen Ansprüchen zu schützen

 

Um geltende gesetzliche Bestimmungen, wie das Geldwäschegesetz, Bilanzrecht und Bankaufsichtsrecht einzuhalten.

Alle personenbezogenen Daten aus Punkt 2.

Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen.

Zum Abgleich von Sanktions- und PEP-Listen.

Adress- und Kontaktinformationen sowie Informationen von Sanktions- und PEP-Listen.

Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen.

Um Klarna vor rechtlichen Ansprüchen zu schützen.

Alle personenbezogenen Daten aus Punkt 2.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.


Für Werbung

Um Werbung zur Verfügung zu stellen und Ihnen Angebote im Bezug auf unsere Dienste zu unterbreiten.

 

Sie haben immer die Möglichkeit zu widersprechen, indem Sie uns wie unter Punkt 13 beschrieben kontaktieren.

Adress- und Kontaktinformationen,  Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und dem Händler sowie gerätebezogene Informationen.

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.

Um zu entscheiden, welche Art von Werbung Ihnen zur Verfügung gestellt wird. Diese Verarbeitung wird automatisch beendet, wenn Sie dem Gebrauch Ihrer Daten zur Versendung von Werbung widersprechen.

Adress- und Kontaktinformationen,  Informationen über Waren/Dienstleistungen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna und Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und dem Händler

Klarnas berechtigtes Interesse seine Dienstleistungen anzubieten.

4. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für spezifische Dienste.

Dieser Abschnitt beschreibt einige unserer Verarbeitungstätigkeiten Ihrer Daten für spezifische Klarna-Dienste. Mehr Informationen zu diesen Diensten, einschließlich ihrer Besonderheiten, finden Sie in den jeweiligen AGB.

4.1 Klarnas Kredit-Dienste

Dieser Dienst umfasst die Klarna-Kreditprodukte Pay Later (Rechnung), Pay Now (soweit Lastschrift umfasst ist), Slice It, Klarna Card und die Einmalkarte (soweit sie in der Klarna-App verfügbar ist). Um diese Dienste zu erbringen, führen wir eine Kreditwürdigkeitsprüfung auf der Grundlage der erhobenen Adress-und Kontaktinformationen, Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna und finanzielle Informationen, einschließlich Daten, die von Auskunfteien (mehr Informationen finden Sie unter Punkt 7) übermittelt wurden, durch.

Die Klarna-Card und die Einmalkarte

Bei Anfrage einer Klarna-Card oder einer Einmalkarte (soweit sie in der Klarna-App verfügbar ist), führt Klarna eine Risikoprüfung in Übereinstimmung mit unseren anderen Kreditwürdigkeitsprüfungen durch. Bei der Klarna-Card erneuern wir dann unsere Krediteinschätzung basierend auf den Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna.

Wenn Sie die Karte nutzen, teilen wir Informationen über Sie und Ihre Transaktionen mit VISA und Zahlungspartnern von VISA innerhalb des VISA-Zahlungsschemas um die Kartentransaktionen durchzuführen, Betrug zu verhindern und geltende Bestimmungen einzuhalten. Wenn Sie Ihre Klarna-Card erneuern oder eine neue Klarna-Card erhalten, übermitteln wir diese Informationen an VISA, damit VISA diese Information bei Partnern erneuern kann, bei denen Sie Ihre Karte hinterlegt haben (beispielsweise für wiederkehrende Transaktionen).

Weiterhin, können wir Ihre Daten an Anbieter von Digital-Wallets, in Übereinstimmung mit den Datenschutzinformation des Anbieters,  übermitteln, wenn Sie Ihre Klarna-Card einem solchem Digital-Wallet hinzugefügt haben.

4.2 Card-Dienste

Innerhalb dieses Dienstes speichert Klarna Ihre Kartendaten für zukünftige Transaktionen und kann in diesem Zusammenhang Zahlungsinformation von spezifischen Kartentransaktionen von Ihrem Kreditkartennetzwerk (zB VISA, MasterCard, American Express) oder dem kartenausgebenden Zahlungsdienstleister (in der Regel Ihre Bank oder Ihr Kreditkartendienstleister) erhalten. Klarna kann Ihre Zahlungsinformationen mit dritten Empfängern, die Card-Dienste oder Kreditkartennetzwerke ermöglichen (zB VISA, MasterCard, American Express), teilen. Eine Liste dieser dritten Empfänger, finden Sie in den AGB der Card-Dienste.

Das Kreditkartennetzwerk überwacht Transaktionen, die mit Ihrer registrierten Karte getätigt wurden, um zu bestimmen, ob eine Transaktion bei einem Partner-Händler getätigt wurde und wird Details solcher Transaktionen mit Drittdienstleistern und nachfolgend mit Klarna teilen.

Klarna und seine eingesetzten Drittdienstleister können Ihre Transaktionen sehen, die Sie bei teilnehmenden Partner-Händlern getätigt haben, Klarna kann weiterhin Transaktionsdaten (zB Ihren Namen, E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer, Adresse, Händler-Identifikationsnummer, Transaktionshöhe und Warenkorbkategorie) mit dem teilnehmenden Partner-Händler, bei dem die Transaktion getätigt wurde, teilen.

4.3 Das Klarna Nutzererlebnis beruhend auf den Klarna-Nutzungsbedingungen

Um Ihnen unser smooothes Klarna Nutzererlebnis, vor und nach Abschluss einer Transaktion, anbieten zu können, bieten wir verschiedene Dienste, basierend auf den Klarna-Nutzungsbestimmungen, an. Die Nutzung dieser Dienste umfasst die folgende Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten:

Frühere Transaktionen

Wir speichern Informationen über Waren/Dienstleistungen, die Sie mit Klarna-Diensten bezahlt haben, um Ihnen diese anzeigen zu können.

Das Vorausfüllen Ihrer Kontaktdaten

Dies kann auf zwei Arten erfolgen - anhand Ihrer Eingabe oder durch die Verwendung von Cookies.

Vorausfüllen anhand Ihrer Eingabe

Wenn Sie einen Dienst von Klarna nutzen, werden Sie nach personenbezogenen und Kontaktdaten wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder Geburtsdatum gefragt. Wir speichern diese Informationen anhand Ihrer Angaben in unserem System. Sobald Sie auf unsere Seite zurückkommen, müssen Sie lediglich wenige Daten selbst eingeben, wie zum Beispiel Ihre Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder Postleitzahl, und die restlichen Felder werden automatisch korrekt ausgefüllt.

Vorausfüllen durch die Verwendung von Cookies

Eine weitere Möglichkeit, Ihre Kontaktinformationen vorauszufüllen, besteht darin, dass wir Ihr Gerät (Computer, Tablet, Smartphone etc.) anhand eines von uns darauf platzierten Cookies wiedererkennen. In diesem Cookie haben wir Ihre Informationen von früheren Interaktionen mit Klarna gespeichert. All diese Informationen befinden sich auf Ihrem Gerät. Weitere Informationen zu Klarnas Verwendung von Cookies können Sie hier nachlesen.

Deaktivieren des Vorausfüllens

Sie können diese Funktion jederzeit deaktivieren. Entfernen Sie dazu das Häkchen bei “Meine Daten merken” innerhalb der Einstellungen der Klarna-App oder während des Kaufprozesses in einem Händlershop oder kontaktieren Sie uns per E-Mail an datenschutz@klarna.de. Außerdem können Sie jederzeit alle Cookies von Ihrem Gerät löschen, was auch die Prefill-Cookies löscht.

Vorausgewählte bevorzugte Zahlarten

Klarna kann die Zahlart, von der wir ausgehen, dass diese Ihre bevorzugte Zahlart ist, vorauswählen. (Dies beeinflusst nicht die Auswahl der Zahlungsarten, die Sie nutzen können). Für diese Prüfung verarbeitet Klarna Informationen über die Interaktion zwischen Ihnen und Klarna, wie beispielsweise frühere genutzte Zahlarten, Transaktionshöhen und genutzte Händler. Dies beinhaltet Profiling, jedoch keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall. Weitere Informationen bezüglich beider Verarbeitungsarten finden Sie unter Punkt 6.

Angebote und Vorteile

Um Ihnen als Klarna-Nutzer Angebote und Vorteile wie Rabatte, spezielle Events, früheren Zugriff auf neue Produkte, Verkaufsaktionen, Shop-Angebote, Samples und Give-Aways anbieten zu können, werten wir  Ihre bisherigen Interaktionen, wie zum Beispiel die Anzahl Ihrer Einkäufe, die Beträge Ihrer Bestellungen und die Nutzung unserer Dienste sowie Adress- und Kontaktinformationen (wie Alter, Geschlecht oder Postleitzahl), aus. Dies schließt Profiling, jedoch keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall, ein. Weitere Informationen bezüglich beider Verarbeitungsarten finden Sie unter Punkt 6.

Der Zweck dieser Datenverarbeitung besteht darin, Klarnas Angebote und Vorteile für Sie so relevant wie möglich zu gestalten. Die gesammelten Informationen bilden die Grundlage für unsere Marketing- und Kundenanalysen, Geschäfts- und Methodenentwicklung sowie das Erstellen von Statistiken.

Im Rahmen des Angebots- und Leistungsprogramms können Klarna und Klarnas Geschäftspartner und Subunternehmer in unserem Auftrag diese Informationen in Postdiensten, Textnachrichten, E-Mails, sozialen Medien und anderen digitalen Kanälen nutzen, um mit Ihnen über Angebote und Vorteile zu kommunizieren.

Weder Klarna noch Geschäftspartner von Klarna werden zu diesem Zweck direkte Marketing-Kanäle (wie zum Beispiel E-Mail oder Textnachrichten) verwenden, wenn Sie sich nicht aktiv für Direktmarketing angemeldet haben.

Sie können sich jederzeit von dieser Nutzung abmelden, indem Sie uns kontaktieren oder Ihre Einstellungen ändern.

Klarna App.

Wenn Sie Klarnas Web- und Mobile-Apps verwenden, werden zusätzliche Daten verarbeitet, um Ihnen die Dienste unseres Kundenportals anbieten zu können.

  • Personalisierte Produkte und Werbungen: Sie werden personalisierte Produkte und Werbungen basierend auf Ihren bisherigen Einkäufen sehen können.

  • Personalisierter Überblick: Es wird ein auf Sie zugeschnittener Überblick angezeigt, in welchem Sie den Status Ihrer Klarna Rechnungen und Ihren Bestellverlauf einsehen, Rückzahlungen beantragen und Zahlungsfristen festlegen sowie verlängern können.

  • Lieferung und Paketverfolgung: In unserem Kundenportal werden Sie in Fällen, in denen Klarna den Lieferstatus Ihrer Bestellung verarbeitet, den Weg Ihres Pakets nachverfolgen können.

  • Ihre mit Klarna verbundenen Bankkonten (Konto): Der persönliche Finanzverwaltungsservice “Konto” bietet Ihnen den Vorteil, nicht nur Klarna-Transaktionen zu überblicken, sondern auch externe Bankkonten mit Klarna zu verbinden. Wenn Sie diesen Dienst nutzen, werden wir Informationen zu Ihren mit Klarna verbundenen Bankkonten wie die Kontonummer, die Bank, frühere Einkäufe über dieses Konto sowie verfügbare Mittel des Kontos verarbeiten.

  • Kreditdienste: Für einige Ihrer früheren Einkäufe können wir Ihnen möglicherweise einen´Kredit basierend auf diesen früheren Einkäufen anbieten.

  • In-App-Shopping: Das Einkaufen direkt über das Klarna Kundenportal bietet die Möglichkeit, die Zahlungsmethoden von Klarna in fast jedem Online-Shop zu nutzen. Dabei leiten wir zum Bestellabschluss die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen an den Shop weiter, in dem Sie einkaufen. In einigen Fällen (wenn der Online-Shop es verlangt) werden wir Sie bitten, Ihre Login-Daten für diesen Shop einzugeben. Diese Daten werden dann von Klarna verarbeitet, um den Kauf durchzuführen.

  • Kundenbetreuung: Wenn Sie unseren Kundenservice über das Kundenportal nutzen, haben wir Zugriff auf die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen.

4.4 Mit Klarna verbundene Bankkonten (Konto) (verfügbar in der Klarna-App)

Wenn Sie diesen Dienst nutzen und Ihre Konten mit der Klarna-App verbinden, verarbeiten wir Daten über Ihre verbundenen Konten und erheben beispielsweise Kontonummern, Bank, vergangene Transaktionen über das jeweilige Konto sowie Kontostand und verfügbare Mittel. Mit diesen Informationen, zeigen wir Ihnen die Umsätze innerhalb der Klarna-App an und stellen Ihnen angepasste Anwendungen (beruhend auf Profiling, jedoch nicht auf automatisierter Entscheidung im Einzelfall)  zur Verfügung um die Umsätze zu verwalten. Dies geschieht durch Vergleich Ihrer Ausgaben mit den Ausgaben anderer Nutzer dieses Dienstes. Basierend auf diesem Vergleich können wir Ihnen zusammen mit Partnern (soweit diese eingesetzt werden können) Möglichkeiten anbieten Ihre Fix- und variablen Kosten zu minimieren.

5. Widerruf von Einwilligungen

Soweit wir Ihre Daten aufgrund einer Einwilligung oder einer ausdrücklichen Einwilligung (zB im Zusammenhang mit der Übersendung einer Vollmacht, die Übermittlung von Informationen, die eine Gefährdungslage Ihrerseits indizieren oder eine Übermittlung von besonderen Kategorien von personenbezogenen Daten) verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht die Einwilligung zu widerrufen, indem sie entweder Ihre Daten in der Klarna-App löschen oder uns kontaktieren. Der Widerruf der Einwilligung hat keinerlei Nachteile für Sie, da wir diese Informationen nicht zur Erbringung unserer Dienste benötigen.

6. Profiling und automatisierte Entscheidung im Einzelfall

“Profiling” bedeutet die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten zur Auswertung bestimmter persönlicher Aspekte, die Sie betreffen, um beispielsweise Aspekte Ihrer wirtschaftlichen Situation oder Ihre Interessen zu analysieren oder vorherzusagen. Profiling zieht nicht immer eine rechtlich erhebliche Wirkung für Sie nach sich,

Profiling ohne rechtlich erhebliche Wirkung für Sie

Klarna führt folgende Verarbeitungen mittels Profiling durch, die keine rechtlichen Wirkungen für Sie haben:

  • Entscheidung welcher Werbeinhalt für Sie interessant sein könnte (Sie können dieser Verarbeitung jederzeit widersprechen. Weitere Informationen finden Sie finden unter Punkt 3).

  • Zurverfügungstellung individualisierter Vorteile (Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Punkt 4.3).

  • Entscheidung über den besten Weg Sie zu kontaktieren um ausstehende Forderungen geltend zu machen (Weitere Informationen finden Sie unter Punkt 3).

  • Entscheidung darüber, welcher Inhalt Ihnen in der Klarna-App angezeigt wird (Weitere Informationen finden Sie unter Punkt 4).

Zusätzlich beruhen einige unserer Dienste, wie zum Beispiel die vorausgewählten bevorzugten Zahlarten oder Ihre mit Klarna verbundenen Bankkonten, auf Profiling um Ihnen den jeweiligen Dienst in Übereinstimmung mit den geltenden AGB des Dienstes zur Verfügung stellen zu können.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall

“Automatisierte Entscheidung im Einzelfall” bedeutet, dass wir bestimmte Dienste,  einschließlich gewisse auf Profiling beruhende Verarbeitungen, wie zum Beispiel das Gewähren von Krediten, ausschließlich auf der Grundlage automatischer Prozesse anbieten, ohne jegliche persönliche Interaktion mit einem unserer Mitarbeiter. Weiterhin haben diese Entscheidungen Ihnen gegenüber eine rechtliche Wirkung oder beeinträchtigten Sie in ähnlicher Weise erheblich.  Durch diese Automatisierung ist es uns möglich, die Objektivität und Transparenz beim Anbieten unserer Dienste zu erhöhen.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall findet statt bei:

  • Entscheidungen über die Gewährung oder Nichtgewährung von Kredit-Diensten.

  • Entscheidungen darüber, dass eine Transaktion wegen Betrugs- oder Geldwäscheverdacht abgelehnt wird, da unsere Verarbeitung verdächtige Verhaltensmuster Ihrerseits erkennt, beispielsweise durch Inkonsistenz mit Ihren vorherigen Angaben oder bei der Verschleierung Ihrer  Identität. Weiterhin kann Klarna Ihre Daten mit Sanktionslisten abgleichen.

Weitere Informationen darüber welche Daten in die automatisierte Entscheidung im Einzelfall einfließen, finden Sie unter Punkt 3..  

Sie haben jederzeit das Recht, eine automatisierte Entscheidung im Einzelfall anzufechten und Ihren Fall persönlich von einem unserer Mitarbeiter begutachten zu lassen. Hierzu können Sie wie in Punkt 13 beschrieben unseren Kundendienst kontaktieren.

7. Mit wem können wir Ihre Informationen teilen?

Klarna kann Ihre Informationen ausgewählten Dritten, wie nachfolgend beschrieben, zur Verfügung stellen.

Mit welchen Empfängern Ihre Daten geteilt werden können, hängt vom jeweiligen Dienst ab. Wir treffen angemessene rechtliche, technische und organisatorische Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass Ihre Daten sicher behandelt werden und dass ein geeignetes Schutzniveau bei der Übermittlung Ihrer Daten an ausgewählte Drittparteien eingehalten wird.

Leistungserbringer und Subunternehmen, beispielsweise Unternehmen der Klarna Gruppe.

Klarna kann Teile Ihrer personenbezogenen Daten an Leistungserbringer oder Subunternehmen zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen mit Ihnen oder zu anderen in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken übermitteln. Leistungserbringer und Subunternehmer sind Unternehmen, die Daten im Auftrag von Klarna verarbeiten, zum Beispiel Software- und Cloudanbieter, Zahlungsverarbeitungsdienste und Unternehmensberater.

Händler. Klarna kann Teile Ihrer personenbezogenen Daten an den Online-Händler, bei dem Sie Ihren Einkauf getätigt haben, übermitteln. Dies ermöglicht dem Händler die Durchführung, Verwaltung oder Reklamation Ihrer Bestellung sowie das Profiling der Kunden und deren Einordnung in Kategorien wie Altersgruppen oder Geschlecht, aber auch die Prävention von Betrug. Die mit dem Händler geteilten personenbezogenen Daten unterliegen den Datenschutzrichtlinien und -praktiken des Händlers. Falls Sie ein Ticket bei einem Reisedienstleister gekauft haben, tauschen Klarna und der Reisedienstleister Informationen über das Ticket, wie Buchungsnummer, Daten über den Reisenden, Ankunfts- und Abflugszeiten und Zahlart, aus. Dies geschieht zum Zweck der Betrugsprävention.

PSP:  PSP sind andere Zahlungsdienstleister, die Händlern verschiedene elektronische Zahlarten, wie Kartenzahlung, Überweisung, Lastschrift etc,  gebündelt zur Verfügung stellen. Manche unserer Händler nutzen PSP mit denen Ihre Daten in Übereinstimmung mit der Datenschutzinformation des Händlers geteilt werden können. Manche PSP erheben und nutzen Ihre Daten in Übereinstimmung mit der eigenen Datenschutzinformation unabhängig von uns, beispielsweise wenn Sie ein Digital Wallet nutzen.  

Kreditauskunfteien und ähnliche Anbieter. Ihre personenbezogenen Daten können mit Kreditauskunfteien geteilt werden, um Ihre Kreditwürdigkeit bei der Beantragung einer der Zahlungsmöglichkeiten von Klarna zu bewerten, Ihre Identität und Adressdaten zu bestätigen und Sie und andere Kunden vor Betrug zu schützen. Das Zahlungsverhalten kann an die Auskunftei zurückgemeldet werden. Je nachdem in welchem Land Sie Klarna nutzen, kann eine eingeschränkte Überprüfung Ihrer Kreditwürdigkeit bereits vor der Auswahl einer der Klarna Zahlungmöglichkeiten erfolgen, um Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Übersicht an Zahlungsmöglichkeiten anbieten zu können.

Klarna übermittelt im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung sowie Daten über nicht vertragsgemäßes Verhalten oder betrügerisches Verhalten an Auskunfteien. Diese Informationen können Ihren Scorewert beeinflussen.

Die Auskunfteien verarbeiten die erhaltenen Daten und verwenden diese auch zum Zwecke der Profilbildung (Scoring), um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern zu diesen ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu übermitteln.

Eine Auflistung der von uns verwendeten Kreditauskunfteien  finden Sie hier.

Betrugspräventionsdienstleister und Identitätsauskunfteien. Ihre personenbezogenen Daten können mit Betrugspräventionsdienstleistern und Identitätsauskunfteien geteilt werden um Ihre Identität und Adressdaten zu bestätigen und Sie und andere Kunden vor Betrug zu schützen. Eine Auflistung der von uns verwendeten Betrugspräventionsdienstleister und Identitätsauskunfteien finden Sie hier. Betrugspräventionsdienstleister und Identitätsauskunfteien verarbeiten Ihre Daten als eigene Verantwortliche in Übereinstimmung mit eigenen Datenschutzinformationen.            

Die Klarna-Gruppe. Ihre Informationen können mit Unternehmen innerhalb der Klarna-Gruppe geteilt werden. Dies geschieht aufgrund unseres berechtigten Interesses unsere Dienstleistungen anbieten zu können.

Andere Unternehmen der Klarna Gruppe, insbesondere die BillPay GmbH, Zinnowitzer Str. 1, D-10115 Berlin, Eingetragen beim Amtsgericht Charlottenburg, HRB 122 029 B ("BillPay“) können in die oben beschriebene Bonitätsprüfung einbezogen werden. Hierdurch können einerseits in begrenztem Umfang Ergebnisse einer Bonitatätsprüfung mit BillPay zur Verbesserung der Ergebnisse geteilt und von BillPay für eigene zukünftige Bontitätsprüfungen verarbeitet werden. Umgekehrt können die Bonitätsprüfung und die auf deren Ergebnis basierenden Entscheidungen für die weitere Vertragsdurchführung in einigen Fällen auch vollständig von BillPay vorgenommen werden.

Social Media Unternehmen. Wenn Sie uns über Social Media, wie Facebook oder Twitter kontaktieren, werden Ihre Daten zusätzlich bei diesen Unternehmen in Übereinstimmung mit deren eigenen Datenschutzhinweisen gespeichert und verarbeitet.

(Gesetzliche) Vertreter. Klarna kann Daten an Ihren (gesetzlichen) Vertreter übermitteln, soweit uns eine Vollmacht oder andere legitimierende Dokumente vorgelegt wurden. Bei rechtsgeschäftlicher Vertretung erfolgt die Übermittlung an den Vertreter aufgrund Ihrer erteilten Einwilligung.

Behörden. Klarna kann erforderliche Informationen mit staatlichen Behörden, beispielsweise der Polizei, Steuerbehörden oder anderen Behörden teilen, wenn wir rechtlich dazu verpflichtet sind oder Sie uns Ihre Zustimmung hierzu erteilt haben. Zum Beispiel ist Klarna rechtlich dazu verpflichtet, Informationen über Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung mit den entsprechenden Behörden zu teilen.

Logistik- und Transportunternehmen. Logistik- und Transportunternehmen, die die von Ihnen bestellten Waren liefern. Diese Daten umfassen zum Beispiel personenbezogene Daten, Kontaktinformationen und Sendungsverfolgungsnummer. Bitte beachten Sie, dass die Logistik- und Transportunternehmen Ihre Daten gemäß ihrer eigenen Datenschutzinformationen verarbeiten.

Inkassounternehmen. Klarna kann Informationen auch dann teilen, wenn ausstehende Schulden an Drittparteien wie zum Beispiel Inkassounternehmen weiterverkauft werden. Die Inkassounternehmen verarbeiten dann Ihre Daten in Übereinstimmung mit den eigenen Datenschutzinformationen

Veräußerung von Unternehmensanteilen.Falls Klarna Unternehmensanteile verkauft oder kauft, können wir Ihre personenbezogenen Daten mit dem potenziellen Verkäufer oder Käufer teilen. Falls Klarna oder alle wesentlichen Unternehmensanteile von Klarna von einer Drittpartei erworben werden, können die personenbezogenen Daten der Klarna-Kunden an den Käufer übertragen werden. Bevor eine Veräußerung von Unternehmensanteilen erfolgt, wird Klarna sicherstellen, dass entsprechende Vertraulichkeitsverpflichtungen bestehen.

8. Wo speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir versuchen stets, Ihre Daten nur innerhalb der EU/EWR zu verarbeiten. In bestimmten Situationen können Ihre personenbezogenen Daten jedoch von einem Unternehmen der Klarna-Gruppe oder von einem Lieferanten oder Unterauftragnehmer an einen Bestimmungsort außerhalb der EU/des EWR übertragen und dort verarbeitet werden. Wenn der Händler sich außerhalb des EWR befindet, erfolgt in diesem Zusammenhang eine Übermittlung Ihrer Daten in einen Drittstaat.

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, werden alle angemessenen vertraglichen, rechtlichen, technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen, um sicherzustellen, dass Ihre Daten sicher und mit einem Schutzniveau, das dem in der EU/im EWR angebotenen Niveau entspricht, behandelt werden.

Diese Maßnahmen umfassen in Übereinstimmung mit der DSGVO, Angemessenheitsbeschlüsse der EU-Kommission, Vereinbarung der Standardvertragsklauseln oder die Registrierung des Datenempfängers unter dem US-Privacy-Shield.

9. Wie lange speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir speichern Ihre Daten so lange wie wir diese zur Erfüllung des entsprechenden Verarbeitungszweckes, wie in dieser Datenschutzinformation beschrieben, benötigen.  Dies bedeutet dass wir, selbst wenn die Nutzung Ihrer Daten aufgrund eines bestimmten Verarbeitungszweckes beendet ist, Ihre personenbezogenen Daten noch solange speichern müssen wie dies aufgrund eines anderen Verarbeitungszweckes notwendig ist. Insbesondere bedeutet das:

  • Wir verarbeiten Ihre Daten solange aufgrund der Klarna-Nutzungsbestimmungen, bis Sie diese kündigen (indem Sie uns hierzu kontaktieren oder Ihr Recht auf Löschung geltend machen und verwenden Ihre Daten um Ihnen unsere Dienste anzubieten, dies beinhaltet auch das Anzeigen Ihrer früheren Transaktionen.

  • Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus einer Auskunfteianfrage zum Zweck einer neuen Kreditwürdigkeitsprüfung bis zu 90 Tage nach Erhebung der Auskunfteianfrage.

  • Wir verarbeiten forderungsbezogene Daten zum Zwecke der Kreditwürdigkeitsprüfung für drei (3) Jahre nach Entstehung der Forderung- bei Weiterverkauf der Forderung ab dem Zeitpunkt der Abschreibung oder des Verkaufs durch Klarna.

  • Wir verarbeiten Aufzeichnungen von Telefonaten für 90 Tage nach Aufzeichnung.

  • Wir verarbeiten personenbezogene Daten um gesetzliche Aufbewahrungspflichten, wie zum Beispiel aus Geldwäsche- Bilanz- und Steuergesetzen, zu erfüllen. Die Aufbewahrungspflichten verlangen, je nach Land, eine  Speicherung der Daten von bis zu zehn Jahren nach Beendigung der Vertragsbeziehung.

10. Ihre Rechte im Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten.

  • Recht auf Information. Sie haben das Recht darüber informiert zu werden, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Dem kommen wir nach, indem wir Ihnen diese Datenschutzinformation oder andere Informationen auf unserer Webseite zur Verfügung stellen, oder indem wir Ihre Fragen beantworten.

  • Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten. Sie sind berechtigt, einen Auszug über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu verlangen, falls Sie überprüfen möchten, welche Informationen wir über Sie speichern. Dieser Auszug kann auch in einem gängigen maschinenlesbaren Format zugesandt werden.

  • Recht auf Berichtigung. Sie haben das Recht, unrichtige oder unvollständige Daten, die Klarna über Sie gespeichert hat, zu berichtigen.

  • Recht auf Löschung (“Recht auf Vergessenwerden”). Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu beantragen, sofern diese für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht länger notwendig sind. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass Klarna, wie in Punkt 3 und 9 beschrieben, als Finanzinstitut besonderen gesetzlichen Verpflichtungen unterliegt, die uns nicht erlauben, bestimmte Informationen direkt zu löschen. Diese Verpflichtungen resultieren aus Buchhaltungs- und Steuergesetzen, Bank- und Geldwäschegesetzen, sowie dem Verbraucherschutzrecht.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig ist oder falsche Daten verarbeitet werden, haben Sie das Recht zu verlangen, dass wir alle Verarbeitungstätigkeiten außer der Speicherung vorübergehend einstellen.

  • Recht auf das Einreichen einer Beschwerde. Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei Ihrer nationale  Aufsichtsbehörde oder der schwedischen Aufsichtsbehörde “Datainspektionen” einzureichen. Beschwerden an Datainspektionen können unter folgendem Link eingereicht werden: https://www.datainspektionen.se/other-lang/in-english/.

  • Individuelle Einstellungen. Für einige spezifische Anwendungen stellt Klarna Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung die Verarbeitung Ihrer Daten auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzustellen. Dies zum Beispiel innerhalb der Klarna-App um Ihre Präferenzen für Werbung und Mitteilungen individuell einzustellen.

11. Verwendet Klarna Cookies oder ähnliche Speichertechnologien?

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Erlebnis anbieten zu können. Weitere Informationen darüber, wie Klarna Cookies und ähnliche Technologien verwendet, finden Sie hier.

12. Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung aufgrund der Verbesserung unserer Dienstleistungen

Wir arbeiten stetig daran, unser Angebot zu verbessern, um Ihnen ein noch smoootheres Nutzererlebnis bieten zu können. Dies umfasst sowohl Änderungen bereits bestehender Dienste als auch im Laufe der Zeit das Anbieten neuer Dienste. Es ist daher wichtig, dass Sie diese Datenschutzerklärung jedes Mal, wenn Sie einen Dienst von Klarna nutzen, lesen, da sich unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten seit Ihrer letzten Anwendung geändert haben kann.

13. Kontaktieren Sie uns

Klarna Bank AB (publ) ist eine Gesellschaft schwedischen Rechts, registriert im schwedischen Unternehmensregister unter der Nummer 556737-0431 mit Hauptgeschäftssitz Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden.

Klarna hat einen Datenschutzbeauftragten und eine Datenschutzabteilung, bestehend aus einem Team von Datenschutz-Spezialisten. Da Datenschutz bei Klarna eine wichtige Rolle spielt, haben wir außerdem speziell ausgebildete Mitarbeiter für Datenschutzfragen in unserem Kundenservice. Unsere Kundenservice-Mitarbeiter arbeiten direkt mit den Datenschutz-Spezialisten zusammen und beantworten gerne Ihre Fragen zum Thema Datenschutz bei Klarna. Sie können Klarnas Datenschutz-Team jederzeit per E-Mail an datenschutz@klarna.de erreichen.

Stand/23. Mai 2019